794A9095.jpg
794A8928.jpg

Ich bin Stephanie,

34 Jahre alt und seit 2019 selbstständig in der Pferdebranche. Seit November 2021 im Besitz des Trainer B Westernreiten mit DOSB Lizenz und seit Juni 2022 Inhaber der Gebrüder Lütke Westhues Auszeichnung wegen besonders guten Leistungen in der Trainerausbildung! Was mich ganz besonders stolz macht. Nicht nur meine absolute Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben, sondern zusätzlich so gut zu sein, dass ich eine Auszeichnung hierfür erreicht habe!!

Seit meinem fünften Lebensjahr genieße ich die Verbindung zu Pferden in meinem Leben. Meine Tocher Mia Sophie ist drei Jahre alt und begleitet mich seit Beginn in meinem Pferdealltag. Die Verbindung zwischen Kindern und Tieren hat eine ganz eigene Magie und fasziniert mich jeden Tag aufs neue.

Aber wie begann mein Interesse an der Ausbildung von Pferden?

Mein ehemaliges Pflegepferd Alex (ein störrischer Haflinger wie er im Buche steht), bekamen meine Schwester und ich vor über 20 Jahren, und ich hätte mir keinen besseren Lehrer vorstellen können. Denn durch ihn habe ich gelernt, was es bedeutet gespiegelt zu werden und eine wirklich tiefe Verbindung mit einem Tier einzugehen. Er war der Grund weshalb ich mehr über Pferde lernen "musste", um ihn überhaupt händeln und reiten zu können. Meine Schwester hatte mit ihm recht zu Anfang unserer Beziehnung einen Reitunfall, weshalb ich ein großes Interesse daran entwickelt habe, Probleme und Unfälle von Reitern und ihren Pferden zu analysieren, um somit auch sogenannte "Angstreiter" aus ihrem Hamsterrad heraus unterstützen zu können.

 

Ich wechselte mit ihm den Stall nach Herzberg auf das Arabergestüt Hägerhof von Familie Dill. Dort durfte ich sehr viele meiner bisherigen Erfahrungen sammeln. Anhand der dortigen Gruppenhaltung und perfekten Aufzuchtbedingungen der Fohlen, heranwachsenden und erwachsenen Pferde, konnte ich mir viel Wissen in Hinblick auf Herdenverhalten und der Kommunikation der Tiere untereinander aneignen und einiges über das Fohlen ABC lernen. Sprich, das Gewöhnen an das Halfter, anbinden, das erste Verladen, das Vorstellen beim Tierarzt und die regelmäßigen Schmiedbesuche. Hieraus ist auch die Liebe und Leidenschaft zur Jungpferdeausbildung und "sogenannten" Problempferden entstanden.

 

 

White Paint Stroke 09.png

Warum ich

was ich tue.

liebe

Spaß und Leidenschaft verbinden

Vertrauen aufbauen und erleben

Techniken vertiefen und verstehen

794A9076.jpg
794A8994.jpg

Möchtest du mit mir

arbeiten?

Seit November 2022 bin ich im Besitz der DOSB Lizenz Westerntrainerin B und Trägerin der Gebrüder Lütke Westhues Auszeichnung für besonders gute Leistung in der Trainerausbildung! Im Januar 2022 habe ich mich der EWU Ringstewardausbildung erfolgreich unterzogen.

Ich bilde mich jederzeit für Dich und Dein Pferd weiter, um Probleme lösen zu können und Dich hierbei sogar online zu unterstützen.

Ich sehe mich als Anwalt der Pferde!! 

Ich möchte Dir mehr Wissen und Fertigkeiten an die Hand geben um die größtmöglichste Harmonie zwischen Dir und Deinem Pferd zu erreichen.

 

Meine Erfahrungen und mein bisheriges Wissen im Jungpferdetraining hab ich bei verschiedenen Trainern und bei dem Arabergestüt in Herzberg am Harz gesammelt. Zahlreiche Kurse und Weiterbildungen bei u.a. Marina Perner, Etienne Hirschfeld und Thomas Günther hab ich belegt. Sowie auf EWU Turnieren bis zur LK 2A gestartet und auch dort Jungpferde im EWU Jungpferdeprogramm vorgestellt.

 

In den letzten Jahren durfte ich diverse Kurse gestalten und habe Wetsrernreitabzeichen sowie den Pferdeführerschein Umgang angeboten.

Für das neue Jahr 2022 sind viele neue Kurse geplant - ihr dürft gespannt sein!

White Paint Stroke 09.png

Einblicke

hinter die Kulissen